Auenlehrpfad

2008 wurde in der nahegelegenen Alzaue der Auenlehrpfad angelegt. Vom Umweltgarten aus weist die Markierung der „roten Wegschnecke Anne“ den Weg dorthin. Entlang der Strecke informieren mehrere Tafeln über den Fluss „Alz“, die Wasserkraftnutzung in der Region sowie den besonderen Lebensraum der sogenannten „Brenne“. Zudem laden verschiedene Stationen dazu ein, seine Sinne und seinen Blick für die Natur zu schärfen.

 

Die reine Gehzeit auf dem Auenlehrpfad beträgt ca. 45 Minuten. Für einen ausführlichen Besuch sollte man 90 Minuten einplanen. Der Pfad ist für Kinderwägen und Rollstuhlfahrer nicht geeignet.

 

Für die Erkundung „auf eigene Faust" wurde als hilfreicher Begleiter ein Flyer zum Auenlehrpfad entwickelt, welcher Anregungen und Erklärungen zu den einzelnen Stationen in der Aue gibt. Darüber hinaus bietet der Umweltgarten auch für den Themenbereich Fließgewässer und Aue eine dreistündige Führung entlang des Auenlehrpfades an.